Menu

ZZAUN!
Das Nachbarschaftsmusical
Buch: Tilmann von Blomberg
Musik und Songtexte: Alexander Kuchinka
Besetzung: 6D / 8H
Aufführungsrechte: Schmitds Tivoli Theater GmbH

Inhalt
Horst hat eine Zaunspitze abgebrochen. Das wäre für seinen Nachbarn Roland an sich kein Problem, hätte sich nicht ausgerechnet heute seine Schwiegermutter zum Antrittsbesuch angemeldet, da will man natürlich einen guten Eindruck machen. Zumal sie sich schon genug darüber aufregt, dass ihr Sohn mit einem Mann zusammenlebt! Horst flickt den ramponierten Zaun so gut er kann, doch das genügt dem perfektionistischen Roland nicht: er ruft seinen Anwalt …

Kann man von einer abgebrochenen Zaunspitze zur globalen Krise gelangen? Schon, wenn man davon ausgeht, dass in jedem Reihenhausbesitzer ein wahnsinniger Diktator steckt und jeder wahnsinnige Diktator im Grunde nichts weiter ist als ein kleiner Reihenhausbesitzer.

Demos

 Creators
Im Herbst 2014 wurde vom Schmitd Theater Hamburg CREATORS ins Leben gerufen – der erste Wettbewerb für deutschsprachiges Musical. Er wendet sich an alle Autoren, Komponisten und Texter, die fernab des standardisierten Musicalgroßbetriebes an ein originäres und eigenständiges Musiktheater glauben und nach neuen, ernstzunehmenden Themen und Audrucksformen suchen.

Aus rund 150 Einsendungen wurden die 15 besten ausgwählt, die sich, verteilt über drei Abende, in einer 20 minütigen Kurzfassung am Schmidt Theater Hamburg einer interessierten und neugierigen Jury präsentieren durften.

Nun stehen die Finalisten fest: neben vier anderen Beiträgen wird sich auch unser Nachbarschaftsmusical ZZAUN! am 12. und 13. Oktober in Hamburg einem hoffentlich zahlreich anreisenden Fachpublikum aus Intendanten, Dramaturgen, Spielleitern und Regisseuren vorstellen.

Gewonnen! Nachdem wir eine Woche lang in der Musicalschule Ahrensburg (danke Jacky und Hauke!) geprobt haben, durften wir am Montag, den 12. Oktober um 21:30 Uhr – Primetime! – mit unserer Präsentation auf die Bühne des Schmidt Theaters.
Und obwohl wir den gesamten ersten Akt nur als Lesung vorstellten, eine Form, die vielen anfänglich wohl sehr distanziert und „theoretisch“ vorkam, konnten wir das Publikum und die Jury am Ende überzeugen: am Dienstag Nachmittag überreichte uns Norbert Aust vom Schmidt Theater die Siegerunrkunde!

Nun hoffen wir, dass unser Nachbarschaftsmusical bald eine geeignete Bühne findet, damit es seine eigentliche Bestimmung erfährt: gespielt zu werden! Die ersten Anfragen sind schon eingegangen …