Menu

MONDSCHEINTARIF
Nach dem gleichnamigen Roman von Ildikó von Kürthy.
Bearbeitet von Friedrich Dudy (Pseudonym) nach einer Idee von Katja Wolff
Besetzung: 2D / 1H
UA: 20.11.2006 Theater Hameln als Produktion der Konzertdirektion Landgraf/Tourneetheater Thespiskarren
Regie: Katja Wolff
Aufführungsrechte: Rowohlt Theater Verlag

Darsteller der Uraufführung
Cora: Heike Kloss
Jo: Gerit Kling
Daniel: Alexander Sternberg

Auf dem Foto: Heike Kloss als Cora

Inhalt
Cora Hübsch ist dreiunddreißigdreiviertel Jahre alt und gehört zu der Mehrheit der Frauen, die auch im fortschreitenden Alter noch kein freundschaftlich Verhältnis zu ihren Füßen aufbauen konnte. Doch das ist nicht das Schlimmst. Das Schlimst ist, das heute Samstagabend ist, und er nicht anruft. „Er“ heißt Daniel Hofmann, ist Arzt und  ein paar Tage zuvor von ihr auf einer Filmpreisverleihung über den Haufen gerannt worden. Seitdem hofft sie auf das Ende ihres Singedaseins, doch das gestaltet sich, wie alle Herzensdinge, als kompliziert. Zusammen mit ihrer besten Freundin Jo versucht sie, trotz aller Verszwiflung Haltung zu bewahren und ist sich doch bald mit ihr einig: Die aller-aller-allerschlimmste weibliche Problemzone heißt: Mann.

Bilder


Fotos: Bodo Kürbs